Handball
Handball

Spiel gegen TUS Fürstenfeldbruck

Die Mannschaften von TuS Fürstenfeldbruck und TV Zwiesel vor dem Spiel

Nach dem HandBALL am Vorabend in der Arberlandhalle trat die Mannschaft des TV Zwiesel zum Jubiläumsspiel gegen die Mannschaft aus der 3. Handballbundesliga des TuS Fürstenfeldbruck an. Noch etwas angeschlagen vom Vortag hatte man drei Ziele: 1. Viel Spaß am Spiel - 2. Den Zuschauern ein attraktives Spiel (vor allem Seitens des TuS) bieten und 3. Unter 40 Gegentreffern bleiben und mindestens 10 selbst erzielen. 

Ein vom Vorabend müder Krieger

Nach einem sehr nervösem Beginn, bei dem sich herausstellte, daß man mit dem speziellen Spielball aus der Bundesliga anfangs überhaupt nicht zurechtkam, stand es bereits 0:9 und 1:17. Nach einer genommenen Auszeit fing man sich jedoch und begann Nervosität und Respekt langsam abzulegen und kam besser ins Spiel. Torwart Manfred Reisinger rüttelte man ein paar Paraden zudem die Mannschaft wach. Man sah natürlich welches Tempo und Spielstärke ein Bundesligist an den Tag legt. Ein Großteil der Treffer erzielte der TuS mit Tempogegenstößen, bei denen die Zwiesler einfach überfordert waren. Die erste Halbzeit endete folgerichtig mit 2:20. Mit dem zweiten Durchgang konnte Trainer Marco Wittmann sehr zufrieden sein. Man zeigte schöne Spielzüge, spielte schneller und sicherer und konnte ein paar schöne Treffer erzielen. In der Abwehr sand man besser und verlor die zweite Halbzeit nur mit 8:19. Endstand: 10:39. Man das selbst gesteckte Ziel erreicht. 

Das Geschenk des Gastgebers - Made im Bayerwald
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Marco Wittmann

Diese Homepage wurde mit 1&1 IONOS MyWebsite erstellt.